Offene Jugendarbeit wirkt!…oder einfach SHEEEESH!
Mit dieser Aussage „Offene Jugendarbeit wirkt!“ startete der Steirische Dachverband der Offenen Jugendarbeit eine Aufkleberserie mit Wörtern aus der Jugendsprache, die nun in ihrer 3. neuen Auflage weitergeht.
Eine Jugendsprache bezeichnet Sprechweisen, sprachliche Muster und Merkmale, die unterschiedliche Gruppen von Jugendlichen zu verschiedenen Zeiten, in verschiedenen Altersstufen und unter verschiedenen Kommunikationsbedingungen verwenden oder verwendet haben. Übertreibungen und Intensivierungen, Humor, Ironie und das Spielen mit Expressivität und Emotionalität prägen den jugendlichen Sprachgebrauch und finden sich in den Ergebnissen der Aufkleberserie „Offene Jugendarbeit wirkt!“ wieder. Bezeichnungen wie – Borderitis (Allergie gegen Grenzen), Besti (beste Freundin), Exting (mit jemanden via Texting bzw. Text-Messenger Schluss machen), Gib ihm! (Ja man! Mach das! Richtig so!), Lituation (eine Situation, die lit (cool) ist), Screenitus (Gefühl, wenn man zu lange auf den Bildschirm gestarrt hat), Lan (krass), lmgtfy (let me google that for you, Ausdruck, wenn jemand eine unnötige Frage stellt, die auch Google beantworten kann), Rant (Ausraster, Beispiel: Der ist gerade voll am Ranten!), Wack (uncool, langweilig), verbuggt (falsch gestrickt), Sheeesh (Ausruf bzw. Interjektion mit der Überraschung, Verwunderung und Erstaunen vermittelt wird) finden in der 3. Aufkleberserie „Offene Jugendarbeit wirkt!“ ihren Platz!

Infos: www.dv-jugend.at